Menu
Silvi / DIY: Deko / Selbermachen

Osterdeko DIY – Schnelle Ostereier aus Stoff selbermachen

*Kooperation mit Spoonflower*

Zugegeben, zu Ostern dekoriere ich gar nicht so doll wie an Weihnachten. Allerdings finde ich schon, dass das Thema Osterdekoration in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen hat. Nun soll es aber natürlich nicht kitschig werden, oder? 

Ich habe sogar gleich zwei Ideen zum Osterdeko selber machen, und zwar aus Stoff. Hierzu kannst du gut Stoffreste verwenden, oder du bastelst wie wir mit den wunderschönen österlichen Textilien von Spoonflower. Ich zeige dir, wie du minimalistische Ostereier aus Stoff für den Osterstrauß ganz einfach von Hand nähen kannst. Außerdem lernst du, wie du ein Osterküken im Scandi-Style mit Filz und Stoff gestaltest und mit wenigen Stichen besticken kannst. 

Materialliste Ostereier aus Stoff

  • Oster-Stoff im gewünschten Design
  • dickere Nadel mit Spitze
  • Stickgarn in passenden Farben
  • selbstgemachte Eier-Schablone aus Pappe oder Papier
  • Stift oder noch besser: Trick-Marker (der Trick-Marker ist nach 1-2 h selbstlöschend und somit ideal, um Markierungen zu machen)
  • scharfe Stoffschere
  • Füllwatte
  • Stecknadeln

Nähanleitung Ostereier aus Stoff

Markiere mit der Schablone auf dem Stoff die Eier-Form und schneide sie aus. Pro Ei brauchst du zwei Stoff-Stücken.

Bei dem wunderschönen Linol-Schnitt-Druck auf unserem Stoff war es uns wichtig, dass der Hase wenigstens hin und wieder komplett zu sehen ist, also haben wir die Ei-Größe entsprechend gewählt.

Lege die Stoff-Stücke mit den Innenseiten aufeinander und stecke sie mit den Stecknadeln fest.

Jetzt schneidest du ein Stück Garn ab, ein bisschen länger als der Umriss des Eis und machst einen Knoten ins Garnende. Stich von einer Innenseite nach außen und mache einen losen Stepp-Stich entlang der Außenkanten mit etwas Abstand.

Bevor du komplett herumgenäht hast, füllst du etwas Watte hinein. Nun kannst du die Naht schließen und das Garn mit dem ersten Stich verknoten. Das Garnende kannst du in das Ei ziehen. Schau ob die Kanten schön ordentlich sind und schneide gegebenenfalls noch mal etwas sauber nach. Zuletzt musst du nur noch die Aufhängung anbringen.

Hierzu schneidest du wieder etwas Garn ab und stichst es ins obere Ende des Eis, machst einen Knoten und schon kannst du anfangen deine Osterzweige zu dekorieren.

No Comments

    Leave a Reply

    Loading...