Menu
Makramee / DIY Geschenke & Deko / Silvi

Makramee-Tutorial für Anfänger: Einfache Makramee-Sonne

Heute haben wir ein ganz tolles Makramee-Tutorial für euch, das nicht nur recht einfach ist, sondern auch noch super vielseitig, wie ihr auf den Bildern schon sehen könnt. Nämlich eine Makramee-Sonne, die ihr nicht nur an die Wand hängen könnt, sondern die auch super geeignet ist, Vasen und Flaschen mit etwas Boho-Chichi zu versehen.

Zu Beginn unserer Makramee-Karriere haben wir auch schon mal eine kleine Makramee-Sonne geknotet, die aber komplett anders aussieht:

So, genug palawert. Auf geht’s!

Makramee-Sonne – was du brauchst

Damit dieses Design mit der Fadenanzahl etc. aufgeht, ist es wichtig, dass die Maße nicht von unserer Wahl abweichen. Wenn du bereits etwas knoten kannst, kannst du das Muster natürlich an andere Ring- bzw. Schnurgrößen anpassen.

  • Makramee-Garn, 3 mm, dreifach verzwirnt
  • Metallring, 10 cm
  • Schere und Lineal/Maßband
  • evtl. kleine Pappe als Abstandshalter
  • Bürste oder Kamm

Die Materialien findest du alle bei uns im Shop:

Für dieses Design benötigen wir den Lerchenkopfknoten, den Kreuzknoten und den Doppelten Halben Schlag. Solltest du diese Knoten noch nicht können, übe sie am besten vorab mit unseren Videos:

Einfache Makramee-Sonne – so gehst du vor

Du kannst dir das gesamte Vorgehen als Video auf unserem YouTube-Kanal anschauen:

Schneide zunächst 40 Fäden zu, die 30 cm lang sind. Befestige vier Fäden mit dem Lerchenkopfknoten hälftig gefaltet am Metallring. Nun hast du acht Fäden zum knoten. Mache einen Kreuzknoten mit vier nebeneinander liegenden Fäden. Mache einen weiteren Kreuzknoten direkt daneben. Nimm nun die mittleren vier Fäden und mache einen weiteren Kreuzknoten. Wiederhole das noch sieben Mal. Nun solltest du acht Dreiecke aus Kreuzknoten haben.

Nimm einen weiteren Faden und befestige diesen mit dem Lerchenkopfknoten, hälftig gefaltet, am Ring neben einem Dreieck. Wiederhole das auf der anderen Seite des Dreiecks. Knote nun vier mal den doppelten halben Schlag von außen zur Mitte. Wiederhole das von der anderen Seite. Schließe das Dreieck, indem du den doppelten halben Schlag mit dem linken Trägerfaden knotest. Wiederhole das für alle Dreiecke.

Schneide nun die Fransen zu. Eine Pappe kann hierbei als Abstandshalter helfen, um gleichmäßige Ergebnisse zu erzielen.

Wenn du, wie wir, verzwirnte Schnur verwendet hast, entwirre sie zunächst. Vielleicht gefällt dir der Look schon. Ansonsten kannst du die Fransen schön auskämmen. Achte darauf, dass du die Knoten nicht zerstörst. Schneide gegebenenfalls noch mal etwas sauberer nach.

Hat dich diese Idee inspiriert und hast du sie sogar nachgeknotet?! Toll, dann zeig uns das Ergebnis unbedingt bei Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy und vergiss nicht uns zu verlinken, so dass wir sie teilen können.

Wenn du noch mehr Inspiration zum Thema Makramee suchst, schau doch mal in der Kategorie: Makramee vorbei!

Hast du Anregungen, Fragen oder Feedback? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

No Comments

    Leave a Reply

    Loading...