Menu
Makramee / DIY Geschenke & Deko / Silvi

Makramee-Anleitung: Makramee Wandbehang mit Blättermuster selbermachen

Makramee Wandbehang, grün, mit Schreibmaschine und Gräsern

Vielleicht erinnerst du dich ja noch unseren Blatt-Vorhang? Dem haben wir zwar noch einen Ast geknüpft, aber vom Konzept ist das ganz ähnlich. Das Schöne an diesem Muster ist, dass es viele Längen hat und nur hier und wieder ein kleines Blatt.

Makramee-Wandbehang mit Blättern – was du brauchst

Für dieses Design verwenden wir 3 mm dickes Makramee-Garn, dreifach verzwirnt

Makramee Wandhänger mit Blättern – so gehst du vor

Für dieses Design benötigen wir den Lerchenkopfknoten und den Doppelten Halben Schlag. Übe diese, wenn du sie noch nicht kannst, am besten vorher mit unseren Videos!

Dieses Tutorial ist auch als Video verfügbar, schau dir dieses zusätzlich an!

Befestige die Aufhängung mit einem Doppelknoten jeweils links und rechts am Holzstab. Nimm einen ersten Faden und falte ihn hälftig. Befestige ihn mit dem Lerchenkopfknoten am Holzstab. Wiederhole das mit den restlichen 19 Fäden. Ziehe alle Fäden so fest, dass die Schlaufen ungefähr auf einer Linie liegen. Jeweils vier Schnüre, die doppelt liegen, also acht Fäden ergeben, bilden einen Knoten. Wie du die späteren Blätter auf deinem Wandbehang verteilst, bleibt dir überlassen.

Die Blätter zeigen entweder nach links oder rechts, entsprechend knotest du den doppelten halben Schlag je Blatt von links oder von rechts. Wir beginnen mit einem Blatt, welches nach links gerichtet ist. Führe den am weitesten rechts liegenden Faden als Trägerfaden nach schräg links unten und knote dabei mit den übrigen sieben Fäden je den doppelten halben Schlag. Versuche, die Fäden dabei so straff zu ziehen, dass sie vor dem Knoten senkrecht verlaufen und sich nicht zu sehr verkrümmen. Nun knotest du auf die gleiche Weise die untere Seite des Blattes, lasse in der Mitte etwas Abstand nach oben, so dass sich eine Blattform ergibt. Zum Ende hin wirst du wieder enger, um das Blatt zu schließen. Wähle wieder acht Fäden aus, um ein weiteres Blatt zu knüpfen, für einen schönen Look dieses Mal in die andere Richtung.

Verteile weitere Blätter in schönem Abstand auf deinem Wandbehang. Wir knüpfen die Richtung immer abwechselnd.

Wenn du mit deinen Blättern zufrieden bist, hänge den Wandbehang am besten einmal auf und schneide die Fransen unten zu.

Hat dich diese Idee inspiriert und hast du sie sogar nachgeknotet?! Toll, dann zeig uns das Ergebnis unbedingt bei Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy und vergiss nicht uns zu verlinken, so dass wir sie teilen können.

Wenn du noch mehr Inspiration zum Thema Makramee suchst, schau doch mal in der Kategorie: Makramee vorbei!

Hast du Anregungen, Fragen oder Feedback? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

No Comments

    Leave a Reply

    Loading...