Menu
Makramee / DIY Geschenke & Deko / Silvi

DIY Makramee Wandhänger am großen Holzring

Whoop whoop! Da ist ein neues Makramee-Tutorial für euch! Dieses Mal zeigen wir euch wie man einen ganz schmalen Makramee-Wandhänger knotet. Inspiriert hat uns dazu unser DIY-Kit für eine Blumenampel mit der Makramee-Technik. Man sieht häufig die großen weiten Wandhänger, die eine Wand stark einnehmen und somit definieren. Aber es gibt ja auch kleine und schmale Ecken in der Wohnung, wo ein Wandhänger was her machen kann. Genau dafür ist der schmale Kumpel hier gedacht! Dieser Makramee Wandschmuck macht sich wunderbar an einer Hakenleiste (die gerade ja auch sehr angesagt sind), zwischen zwei Fenstern, an einer Türklinke, oder oder oder. Wir hoffen, ihr knotet ihn fleißig nach und verlinkt uns bei Instagram, so dass wir sehen, wo ihr die Makramee Wanddeko hinhängen würdet!

Makramee Wandhänger – was du brauchst

Ihr könnt natürlich jede für Makramee geeignete Schnur verwenden. Wir lieben die dreifach gezwirnte Schnur von Bobbiny, weil man sie auskämmen kann, wenn man mag. Außerdem besteht sie aus recycleter Baumwolle!

Für dieses Design verwenden wir den Lerchenkopfknoten, den Kreuzknoten und den doppelten halben Schlag. Wenn du diese Knoten noch nicht kannst, übe sie zunächst mit ein paar Fäden bevor du mit dem Design loslegst!

Makramee Wanddeko selbermachen

Hier siehst du das ganze Vorgehen im Video. Im Folgenden steht jeder Schritt noch einmal einzeln zum nachlesen.

Zunächst nimmst du jeden Faden doppelt und befestigst ihn mittig mit dem Lerchenkopfknoten am Holzring. Danach knotest du eine Raute aus versetzten Kreuzknoten. Du benutzt für jeden Kreuzknoten vier Fäden (je ein Arbeitsfaden links und rechts und zwei Trägerfäden in der Mitte). Beginne mit den mittleren vier Fäden für den ersten Kreuzknoten. In der nächsten Reihe nimmst du links und rechts je zwei Fäden hinzu und knotest jetzt zwei Kreuzknoten nebeneinander. In der nächsten Reihe knotest du in dieser Weise drei Kreuzknoten und danach vier.

In der folgenden Reihe knotest du dann wieder nur drei Kreuzknoten, dann zwei, dann einen. Und fertig ist deine Raute aus versetzten Kreuzknoten.

Nimm den am linkesten liegenden Faden als Trägerfaden für den doppelten halben Schlag. Diesen führst du von links diagonal zur Mitte direkt unter den Kreuzknoten entlang. Achte darauf, dass der Trägerfaden über den anderen Fäden liegt. Mit diesen umschlingst du den Trägerfaden mit dem doppelten halben Schlag. Die Reihe ist komplett, wenn du die linken zwei Fäden des mittleren Kreuzknoten für den doppelten halben Schlag verwendet hast.

Wieder hole dieses Vorgehen noch zwei mal, so dass du drei Reihen dieser diagonalen doppelten halben Schläge hast. Jetzt wiederholst das Vorgehen von rechts. Verwende den am weitesten rechts liegenden Faden als Trägerfaden.

Wenn du von beiden Seiten drei diagonale Reihen hast, nimm die mittleren vier Fäden und knote einen Kreuzknoten, hierbei hast du wieder je einen Arbeitsfaden links und rechts und zwei Trägerfäden in der Mitte. Du kannst mit diesem Knoten jetzt die nach den doppelten halben Schlägen entstandene Lücke schließen. Knote zwei weitere Kreuzknoten. Nun füge die Perle auf die zwei Trägerfäden auf (wenn die Öffnung zu klein ist, kannst du sie mit einer Schere etwas weiten, einfach einen Scherenflügel in die Perle stecken und die Öffnung größer schaben). Danach führst du die zwei Fäden an der Perle vorbei und knotest drei Kreuzknoten.

Zuletzt wiederholst du das Muster gespiegelt. Der linke Trägerfaden der Kreuzknotens ist nun der Trägerfaden für die diagonalen doppelten halben Schläge. Diese werden jetzt von innen nach außen geknotet. Für ein schönes gleichmäßiges Muster achte darauf, den Trägerfaden so zu führen, dass der Winkel den oberen Diagonalen ähnelt und die Arbeitsfäden senkrecht von oben nach unten verlaufen. Danach knotest du wieder eine Raute aus versetzten Kreuzknoten. Und Tada! Nur noch ein bisschen frisieren und fertig ist dein Wandhänger!

It’s a wrap! Hat alles geklappt? Wir sind ganz gespannt, wie dein Wandhänger aussieht, zeig uns das Ergebnis auf Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy!

No Comments

    Leave a Reply

    Loading...