Menu
Makramee / DIY Geschenke & Deko / Silvi

DIY-Idee: Upcycling-Windlichter mit Makramee-Technik selbermachen

Und auf einmal ist Sommer. Wir sitzen wieder draußen und wollen es da mindestens genau so schön haben wie drinnen. Windlichter im Boho-Style kommen da doch gerade recht, oder? Du kannst dafür perfekt Altglas verwenden und so ein bisschen Upcycling betreiben. Die Windlichter sind außerdem ein schönes selbstgemachtes Mitbringsel und Geschenk.

Makramee-Windlichter selber machen – was du brauchst

Wir haben ein zweifarbiges Design gewählt. So kannst du kleine Akzente setzen. Die Windlichter funktionieren aber natürlich auch mit nur einer Farbe. Für die selbstgemachten Windlichter brauchst du:

Windlichter mit Makramee-Grundknoten

Für die Windlichter musst du folgende Knoten beherrschen:

  • Wickelknoten
  • Spiralknoten
  • Kreuzknoten

Schau dir alle Knoten zunächst einzeln an und übe diese, wenn du sie noch nicht kannst. Dann kannst du das gesamte Windlicht besser knoten.

Im Folgenden siehst du das Knüpfmuster, welches das Design vorgibt.

Anleitung für Makramee Windlicht

Und jetzt wird es sehr textlastig. Im Video siehst du jeden Schritt ganz genau mit ein paar Hinweisen. Zum Konkret Nachlesen ist dann die folgende Anleitung!

  1. Schneide die Schnur in sechs Stücken à 2,5 m mit deiner Hauptfarbe zu und zwei Stücken á 80 cm in der Kontrastfarbe. Lege die sechs langen Schnüre mittig über den Ring.
  2. Nimm eines der kürzeren Stücken Schnur in der Kontrastfarbe und umwickel alle langen Fäden direkt unter dem Ring mit einem Wickelknoten, so lange wie es dir gefällt.
  3. Teile die zwölf Fäden in drei Stränge auf, die aus je vier Fäden bestehen. Knote in jeden dieser Stränge eine Reihe von halben Knoten (Spiralknoten). Ich habe 13 halbe Knoten gemacht.
  4. Nun machst du in jeden Strang nach 20 cm einen Kreuzknoten.
  5. Nun knüpfen wir die Halterung für das Glas. Tipp: Nimm die Hälfte des Durchmessers des Glases als grobe Orientierung für die Abstände der Halterung. Das von mir verwendete Glas hat eine Höhe von 12 cm. Das heißt ich knote jetzt mit einem Abstand von 6 cm. Damit alle Abstände gleich werden, hab ich mir eine Pappe als Abstandhalter gebastelt. Um die Halterung zu knoten, benötigst du eine Art Netz, dieses erhältst du, wenn du die Kreuzknoten neu aufteilst. Nimm also je zwei Fäden eines Kreuzknotens und mache im festgelegten Abstand einen Kreuzknoten. Das machst du mit allen Fäden, so hast du drei Kreuzknoten auf gleicher Höhe. Wiederhole das in der nächsten Reihe und teile die Kreuzknoten wieder entsprechend auf. Ist das Glas ca. doppelt so hoch wie der Durchmesser, knote vier dieser Reihen. Ist es nur halb so hoch wie sein Durchmesser, sollten zwei reichen. Halte das Glas immer mal wieder rein, um zu schauen, ob alles passt und sich die Knoten wie gewünscht um das Glas legen. Wenn nicht, passe diese noch einmal an. Beachte: die letzte Reihe Kreuzknoten soll mittig unter dem Topf liegen.
  6. Knote eine letzte Runde versetzte Kreuzknoten direkt unter die vorige Reihe. Nun würde dein Gefäß bereits halten.
  7. Für einen schönen Abschluss machst du noch einen Wickelknoten wieder mit der Kontrastfarbe.

Auf dem oberen Bild siehst du links einmal den Abschluss mit Wickelknoten ohne, dass eine extra Faden dazu genommen wurde. Für diesen Wickelknoten kannst du die zwei längsten Fäden benutzen, die unten heraus hängen.

Hat dich diese Idee inspiriert? Wenn du die Windlichter nachgeknotet hast, dann zeig uns das Ergebnis gerne auf Instagram mit dem Hashtag #muckoutdiy! Wenn du Fragen oder Feedback hast, hinterlass uns einen Kommentar!

No Comments

    Leave a Reply

    Loading...